36 Medaillen für TSV Schwimmer bei Kreismeisterschaften

Von   7. Oktober 2015

Am vergangenen Wochenende zeigten fünf Schwimmer aus Malente ihr Können bei den Jahrgangsmeisterschaften des Kreises OH in Bad Schwartau.

Die älteste Teilnehmerin des gesamten Feldes war Kathrin Ameis (Jg. 1985). Sie ging insgesamt sechsmal an den Start und setzte sich hier nicht nur in der Wertung Jahrgänge „1997 und älter“ gegen ihre Konkurrenz durch.  Sie zeigte auch den Nachwuchsschwimmern der Jahrgänge 2000 und jünger, dass „Frau“ auch mit 30 Jahren noch auf dem Treppchen ganz oben stehen kann. Am Ende des Wettkampftages konnte Kathrin 7 mal Gold und 5 mal Silber zu ihrer Medaillensammlung hinzuzählen. Darunter ein 2. Platz über 50m Brust in neuer Bestzeit von 39,20 Sekunden.

Hier musste sie sich lediglich  ihrer jüngeren Vereinskameradin Jana P. (38,75 Sek.) geschlagen geben, die ihr Talent auf allen Bruststrecken präsentieren konnte. Auf den Strecken 50m, 100m und 200m Brust holte Jana 4 mal Gold und 2 mal Silber. Auch sie zeigte mit ihrer Leistung als zweitälteste Teilnehmerin des Feldes wie man kraftvoll durchs Wasser gleitet und gewinnt.

Bei den Männern präsentierte sich Janas Bruder, Michel P., in absoluter Topverfassung. Bei fünf von sechs Starts konnte Michel seine Bestzeiten verbessern. Am Beeindruckendsten war seine Leistung über 100m Brust. Er absolvierte diese Distanz in einer Zeit von 1:19,32 Minuten und wurde damit nicht nur Erster in der Wertung Jg. 1999/1998, sondern setzte sich auch gegen die ältere und jüngere Konkurrenz durch und erhielt zur Belohnung, in der offene Wertung, ebenfalls die Goldmedaille. Selbiges Ergebnis erreichte er über die halbe Distanz 50m Brust. Hinzu kamen 3. Plätze über 50m, 100m Kraul sowie 50m Rücken.

Über zwei weitere Bestzeiten konnte sich auch Anton K. freuen. Nach 100m Lagen schlug er in einer Zeit von 1:16,59 Min an und freute sich anschließend über die Silbermedaille. In 100m Freistil kraulte er ebenfalls zu neuer Bestzeit (1:06,17min), leider reichte es damit nur zum undankbaren 4. Platz. Dennoch konnte Anton am Ende noch mit drei weiteren Podestplätzen zum Medaillenspiegel beitragen.

Als fünfter Schwimmer für den TSV ging Malte B. drei Mal an den Start. Über 50m Rücken gelang es ihm einen neuen persönlichen Rekord zu schwimmen, nach 32,44 Sek schlug er als 1. seiner Jahrgangswertung 1999/1998 an. Diese Zeit reichte in der offenen Wertung für Platz 2. Es folgten bis zum Wettkampfende noch zwei 1. Plätze über 50m Kraul sowie ein 2. Platz über 100m Kraul.

Trainerin Birgit Behr freute sich über die persönlichen Rekorde ihrer Schwimmer und ist stolz auf die Qualifikation der Schwimmer Kathrin, Jana und Michel für die Landesmeisterschaften am 7/8. November in Kiel.